TOP - Nieuw Statenzijl

Der Schleusenkomplex „Nieuwe Statenzijl“ befindet sich an der Grenze zwischen Land und Wasser und an der Grenze zwischen den Niederlanden und Deutschland. Der Deich bei Nieuwe Statenzijl bildet auch die Grenze zwischen verlorenem und zurückgewonnenem Land. Um 1500 brach der Deich, der die Eems vom Land trennte und das Wasser gelangte bis Winschoten. 

Dabei sind mindestens zwanzig Dörfer, zehn bis fünfzehn kleinere Ansiedlungen und drei Klöster verloren gegangen. Sie werden auch die „ertrunkenen Dörfer“ genannt. Nach diesem Deichbruch wurde Land zurückgewonnen, bis an den Deich auf dem die „Waaiboei“ (Windboje), ein Kunstwerk von Martin Borchert, steht. Dieses Kunstwerk verweist auf die Geschichte dieses Ortes. Die Form der Meeresboje auf dem Land entspricht der eines Kirchturms mit einer Nadel aus Blattgold und erinnert so an die verschwundenen Dorfkirchen von früher. Die „Windboje“ bewegt sich frei mit dem Wind. Bei starkem Wind neigt sie sich zur Seite, bei Windstille richtet sie sich wieder auf.

1977 wurde der Dollard zum geschützten Naturreservat erklärt. 2010 bekam das Wattenseegebiet, zu dem auch der Dollard gehört, das Prädikat: Watt Weltnaturerbe UNESCO.

Radfahren

Radfahren durch die Getreiderepublik, 46 oder 32 km
Streckenverlauf entlang folgender Radknotenpunkte:
Die Route beginnt bei Nieuw Statenzijl [NS]. NS-22-21-20-76-19-14-12-10-13-54- 95-74-18-25-26-23-NS
Diese Route kann über folgende Radknotenpunkte zu einer 32 km langen Route abgekürzt werden: NS-22-21-20-76-19-18-25-26-23-NS

Internationale Dollard-Route

Nieuwe Statenzijl gehört zur internationalen Dollard-Route. Diese 300 km lange Radroute verläuft durch die Provinz Groningen und das angrenzende ostfriesische Rheiderland in Deutschland. Die Radroute führt durch zahlreiche idyllische Dörfer und die weite Polderlandschaft, die in einem jahrhundertelangen Kampf gegen das Wasser dem Meer abgerungen wurde. Die Route ist ausgeschildert. Teil der Dollard-Route ist die Überfahrt mit der Fähre von Delfzijl nach Emden und Ditzum in Deutschland. Weitere Informationen unter www.dollardroute.de und www.borkumlijn.nl

Wandern

Wanderroute Dollard und Dörfer, ca. 11 km
Streckenverlauf entlang der Knotenpunkte Wattwandern: 51-80-70-72-15-93-94-90-71-45-51

Wenn Sie zwischendurch eine Wanderung auf das Deichvorland des Dollard machen möchten, dann gehen Sie von Knotenpunkt 45 zu Knotenpunkt 49 oder folgen Sie den Hinweisschildern mit einem Schaf. Die Strecke auf dem Deichvorland ist etwa 330 Meter lang. Auch ein kurzer Abstecher zur Vogelbeobachtungshütte bei Nieuwe Statenzijl lohnt sich. Ab der Schleuse führt der Marcellusweg quer durch das Schilf zur „Kiekkaaste“.

Diese Seite teilen